Team soll wachsen

Katholische Sozialstation auf Mitarbeitersuche

Die Anfragen nach Betreuungsmöglichkeiten steigen bei der Katholischen Sozialstation Schwäbisch Hall zusehends. Jetzt soll das Pflegedienst-Team größer werden.

Für die Mitarbeiterinnen im Pflegedienst der Katholische Sozialstation Schwäbisch Hall stehen die Bedürfnisse der Patienten im Mittelpunkt. „Wir unterstützen und begleiten unsere Patienten, damit sie ihren Alltag in den eigenen vier Wänden bewältigen“, erklärt Pflegedienstleiterin Gisela Köger.

Dazu ergibt sich ein vielfältiges Aufgabenspektrum, beginnend bei medizinischer Versorgung, klassischen Pflegeleistungen über die Betreuung von Demenzkranken oder die hauswirtschaftliche Unterstützung von Familien und älteren Menschen. Zu den Angeboten gehört noch mehr, beispielsweise Fußpflege, ein mobiler Mittagstisch, und Besuchsdienste.“ In welchem Umfang ein Patient betreut wird, ist von Fall zu Fall verschieden. „An erster Stelle stehen bei uns die Wünsche unserer Patienten und ihrer Angehörigen. Wir helfen unseren Patienten dabei, ihren Tagesrhythmus und alltäglichen Rituale soweit wie möglich wieder selbst auszuführen.“ erläutert Geschäftsleiterin Barbara Meyer-Benz.

Immer mehr Patienten und Familienangehörige wünschen sich eine fachkompetente Unterstützung und Begleitung in der Pflege. Deshalb soll das examinierte Alten- und Krankenpflegeteam nun größer werden. „Wir betreuen Patienten in und um Schwäbisch Hall, sowie im Bühlertal und in Stimpfach. Um allen Anfragen und unseren eigenen Ansprüchen gerecht zu werden, brauchen wir fachkundige Verstärkung“, bestätigt Barbara Meyer-Benz.

 

Zurück